Vergessene Stunde / Schwarzer Engel

banner_noir_film_festival-2018.jpg


Psychologische Verteidigung


Concorde Home Entertainment


Eddie Muller


Wenn es Nach wird in Paris


Film Noir Collection Koch Media GmbH


Brighton Rock


Hier klicken zur Blu-ray


banner_der_film_noir_3.jpg


Bewertung
****
Originaltitel
Black Angel
Kategorie
Film Noir
Land
USA
Erscheinungsjahr
1946
Darsteller

Dan Duryea, June Vincent, Peter Lorre, Broderick Crawford, Constance Dowling

Regie
Roy William Neill
Farbe
s/w
Laufzeit
78 min
Bildformat
Vollbild
 

 

Schwarzer-Engel-Poster-web6.jpg Schwarzer-Engel-Poster-web4.jpg Schwarzer-Engel-Poster-web1.jpg
© Verlag für Filmschriften Christian Unucka
 
Los Angeles, Kalifornien: Martin Blair (Dan Duryea) ist ein Komponist von Schlagern und ein Jazzpianist, der schon einige  Erfolge aufweisen kann. Dass sich seine Frau, die Sängerin Marvis Marlowe (Constance Dowling), von ihm getrennt hat, hat er nie verwunden, und so hat er zu trinken begonnen. Als Marvis Marlowe in ihrem Apartment tot aufgefunden wird, gerät Kirk Bennett (John Phillips) unter Verdacht. Er hatte eine Affäre mit ihr und wurde von Marvis Malowe erpresst. Bennett kommt wegen Mordes in Haft und wird anhand der Indizien zum Tode verurteilt. Bennetts Frau Catherine (June Vincent) glaubt nicht an die Schuld ihres untreuen Ehemanns. Catherine wendet sich in ihrer Not an Martin Blair und kann ihn dazu überreden, sie bei ihren eigenen Nachforschungen zu unterstützen. Eine Spur führt die beiden zum Nachtclub des zwielichtigen Marko (Peter Lorre). Da sie den Mörder unter den Kunden, Angestellten oder sogar in Marko selbst vermuten, heuern sie als Duo bei Marko an. Doch der Alkoholiker Martin Blair verliebt sich ausgerechnet in Catherine Bennett, seine neue Sängerin, die ihn zurückweist. Eines Nachts dringt sie allein in Markos Büro ein…
 
Wie Charles McGraw in Um Haaresbreite (USA 1952) erhielt der Schauspieler Dan Duryea  - nach mehreren Auftritten in Film Noirs von Fritz Lang - in Vergessene Stunde / Schwarzer Engel erstmalig die Gelegenheit, eine Hauptrolle zu spielen. Mit Peter Lorre, Broderick Crawford und Wallace Ford sowie mit June Vincent im Ensemble gelingt ihm eine wunderbar überzeugende Darbietung als alkoholkranker, liebestoller Musiker, dessen Schwächen und dessen Schwachheit nicht nur ihn an den Rand eines Abgrunds führen. Die Story nach einem Roman von Cornell Woolrich erscheint in der Verfilmung sowohl nahe an Edgar J. Ulmers Detour (USA 1945) als auch an Billy Widers Das verlorene Wochenende (USA 1945) – was dem Film keinen Abbruch tut. Vergessene Stunde / Schwarzer Engel besticht durch seinen für die Zeit bemerkenswerten Pessimismus, der konsequent durchgezogen wird und ist damit ein Film Noir par excellence.
 
Bild Bild Bild
© Koch Media GmbH
 
Regisseur William Roy Neill hatte für Universal ab 1943 nahezu alle Filme der Sherlock-Holmes-Reihe mit Nigel Bruce und Basil Rathbone abgedreht. Vergessene Stunde / Schwarzer Engel wurde der letzte Film des englischen Routiniers, der damit (ab 1917) für 108 Filme im Regiestuhl gesessen hatte, bevor er im Dezember 1946 verstarb. Neill holt aus der B-Film-Produktion das Maximale heraus – besonders die Szenen in Markos Nachtclub wirken so glamourös und effektvoll wie sonst nur diejenigen weit größerer Produktionen.
 
Als Digipack aus Hartkarton mit eingeklebtem Booklet, das Filmfotos und einen Essay enthält, ist die deutsche DVD (2007) von Koch Media , dritte Ausgabe ihrer Film Noir Collection, einfach mustergültig: englischer und deutscher Ton, Untertitel auf Englisch, dazu der originale US-Kinotrailer und eine Bildergalerie als Extras.
 

Film Noir | 1946 | USA | Roy William Neill | Cornell Woolrich | Paul Ivano | Broderick Crawford | Dan Duryea | Mauritz Hugo | Peter Lorre | Wallace Ford | June Vincent

Neuen Kommentar schreiben

Durch Absenden dieses Formulars akzeptieren Sie die Mollom Privatsphärenrichtlinie.