Um Haaresbreite

banner_noir_film_festival-2018.jpg


Psychologische Verteidigung


Concorde Home Entertainment


Eddie Muller


Wenn es Nach wird in Paris


Film Noir Collection Koch Media GmbH


Brighton Rock


Hier klicken zur Blu-ray


banner_der_film_noir_3.jpg


Bewertung
****
Originaltitel
Narrow Margin
Kategorie
Film Noir
Land
USA
Erscheinungsjahr
1952
Darsteller

Charles McGraw, Marie Windsor, Jacqueline White, Gordon Gebert, David Clarke

Regie
Richard Fleischer
Farbe
s/w
Laufzeit
71 min
Bildformat
Vollbild
 

 

Bild

Bild

Bild

 um Haaresbreite-Poster-web4.jpg
© Warner Bros.
 
Mrs. Frankie Neall (Marie Windsor) ist die Witwe eines Gangsters und sie hat beschlossen, vor Gericht wider das Syndikat ihres Gatten auszusagen. Auf einer Zugfahrt von Chicago nach Los Angeles, wo der Prozess stattfinden wird, sollen Detective Sgt. Walter Brown (Charles McGraw) und Detective Sgt. Gus Forbes (Don Beddoe) auf die inzwischen untergetauchte und gefährdete Zeugin aufpassen. Doch beim Treffen mit Mrs. Neall zeigt sich, dass ihnen die Gangster bereits auf den Fersen sind. Forbes wird kaltblütig erschossen und Brown besteigt den Zug allein mit Mrs. Neall. Nachdem er seine kostbare Fracht im Abteil verstecken konnte, lernt er im Speisewagen die hübsche Ann Sinclair (Jacqueline White) und ihren achtjährigen Sohn Tommy (Gordon Gebert) kennen. Aber auch der Gangster Joseph Kemp (David Clarke) befindet sich im Zug und sieht Brown mit dessen neuer Bekanntschaft. Kemp schlussfolgert, dass Mrs. Sinclair die von ihm gesuchte Mrs. Neall sein muss und entwickelt einen Plan, um sie in seine Gewalt zu bekommen…
 
Der Plot liest sich wie ein durchschnittlicher Krimi, doch ist dieser Film von Richard Fleischer nach allen Regeln der Kunst des Film Noirs inszeniert. Nicht nur das Schwarzweiß, die für damalige Verhältnisse ungewöhnliche Nutzung der Handkamera und die auf 71 spannende Minuten eingedampfte Handlung sorgen für einen B-Film über dem Durchschnitt. Es ist vor allem die Wahl der Darsteller, die hier zum Zug kommen. Allen voran erhält Film-Noir-Veteran Charles McGraw (Rächer der Unterwelt / Die Killer, USA 1946) die Chance, eine weitere Hauptrolle zu spielen – und nutzt sie, um sein Können unter Beweis zu stellen. Ähnliches gilt für die exzellente Marie Windsor (Force Of Evil, USA 1948). Dass sowohl McGraw ab 1955 im Dschungel der Fernsehserien als auch Marie Windsor erneut in der zweiten, dritten Reihe verschwanden, zeigt nur, wie wenig es darauf ankam.
 

Bild

Bild

Bild

© Warner Bros.
 
US-amerikanische Kritiker und Chronisten bezeichnen Filme wie Um Haaresbreite gern als einen "Schläfer", der darauf wartet, von einer nächsten Generation Filmliebhaber wiederentdeckt zu werden. Mit einem Budget von lediglich 188.000 US-Dollar drehte Richard Fleischer mit Narrow Margin (Originaltitel) für RKO Radio Pictures seinen sechsten, letzten und besten Film Noir – nach Armored Car Robbery (USA 1950) zum zweiten Mal mit dem charismatischen Charles McGraw als Hauptdarsteller. Ein Wiederentdecker des Films war der Regisseur Peter Hyams, der mit Narrow Margin – 12 Stunden Angst (USA 1990) ein solides Remake ablieferte, das ein wenig mehr auf Action fokussiert ist, ansonsten jedoch nahe am Original blieb, mit Anne Archer und Gene Hackman in den Rollen von Windsor und McGraw.
 
Die französische DVD der Edititions Montparnasse (2006) ist wie der Rest der Serie RKO Collection exquisit umgesetzt, d.h. topp restauriertes Bild im Originalformat, englische oder französische Tonspur, optional französische Untertitel.
 

Film Noir | 1952 | USA | Richard Fleischer | George E. Diskant | Charles McGraw | Peter Brocco | Jacqueline White | Marie Windsor

Neuen Kommentar schreiben

Durch Absenden dieses Formulars akzeptieren Sie die Mollom Privatsphärenrichtlinie.