Audrey Totter

banner_noir_film_festival-2018.jpg


Psychologische Verteidigung


Concorde Home Entertainment


Eddie Muller


Wenn es Nach wird in Paris


Film Noir Collection Koch Media GmbH


Brighton Rock


Hier klicken zur Blu-ray


banner_der_film_noir_3.jpg


 

 

 BildBild
 
Geboren:       20. Dezember 1918 in Joliet, Illinois, USA
Gestorben:    12. Dezember 2013, Woodland Hills, Kalifornien, USA
 
Sie ist von 1945 bis 1955 eine besondere Erscheinung des Hollywoodfilms, insofern sie - neben Lizabeth Scott - eine der wenigen Darstellerinnen ist, deren Karriere in ihrer Glanzzeit großteils auf den Film Noir fokussiert blieb. Es ist wohl mit ein Grund, warum sie in Europa fast unbekannt ist.
 
De facto zeigte Audrey Totter stets Klasse und bereicherte in der weiblichen Hauptrolle eine Reihe exzellenter Film Noirs um beeindruckende Frauenportraits, etwa in Ring frei für Stoker Thompson (USA 1949), Tension (USA 1950) und in Die Mündung vor Augen (USA 1951).
 
Wie allen geheimnisvollen good bad girls der Vierziger fiel Audrey Totter der Sprung in die von Zensur und Positivismus geprägten Fünfziger schwer, da diese ihre Charakterrollen zugunsten von stereotypen Sexsymbolen wie Jane Russell, Marilyn Monroe und Jayne Mansfield ad acta legten.
 
Ab Ende des Jahrzehnts trat sie nur mehr in Fernsehrollen auf und beendete 1987 ihre Karriere mit einem Gastauftritt in dem TV-Film Murder, She Wrote.
 
 
Audrey Totter über Ray Milland: "Late one night I told him I had to go and meet a Paramount producer about another offer. And Ray said the man had a terrible reputation with ladies and drove me home instead!"
 
 
 
Film Noir
 
Die Mündung vor Augen
Der Mann im Dunkel
Akte XP-15