Ring frei für Stoker Thompson

banner_noir_film_festival-2018.jpg


Psychologische Verteidigung


Concorde Home Entertainment


Eddie Muller


Wenn es Nach wird in Paris


Film Noir Collection Koch Media GmbH


Brighton Rock


Hier klicken zur Blu-ray


banner_der_film_noir_3.jpg


Bewertung
*****
Originaltitel
The Set-Up
Kategorie
Film Noir
Land
USA
Erscheinungsjahr
1949
Darsteller

Robert Ryan, Audrey Totter, Wallace Ford, George Tobias, Alan Baxter

Regie
Robert Wise
Farbe
s/w
Laufzeit
72 min
Bildformat
Vollbild
 

 

BildBild Bild
© Warner Bros.
 
Stoker Thompson (Robert Ryan) ist 35 Jahre alt und seit 20 Jahren Profiboxer. Seine besten Zeiten hat er damit längst hinter sich. Doch um aufzuhören, müsste er noch einmal gewinnen und richtig abkassieren. Seine Frau Julie (Audrey Totter) hat das Nomadenleben von Stadt zu Stadt und von Kampf zu Kampf gehörig satt. Sie sieht ihn verlieren und heute Abend wird sie in Paradise City beim Kampf gegen Tiger Nelson (Hal Fieberling) erstmals nicht im Publikum sein. Im Cozy Hotel, einer billigen Absteige gegenüber der Arena, haben die Eheleute eine Auseinandersetzung, bevor der heute siegessichere Stoker zum Kampf geht. In der Garderobe trifft er alte und neue Namen des Boxsports, solche voller Hoffnung auf einen Titel und solche, die wie er, um zu überleben, weiter kämpfen müssen. Was er nicht weiß: sein Manager Tiny (George Tobias) glaubt längst nicht mehr an ihn und nutzt Stoker bloß, um einen Sieg gegen ihn an die Gegenseite zu verkaufen. Heute Nacht hat er ihn für 50 Dollar an Little Boy (Alan Baxter), den Manager von Tiger Nelson, verschachert – ohne Stoker einzuweihen, denn der, so Tiny, wird sicher verlieren. Während sich Thompson in der Arena vorbereitet, irrt seine Frau durch die nächtlichen Straßen, sieht in die Bars und Tanzpaläste, und lässt sich immer weiter in die Dunkelheit treiben…
 
Einer der besten Film Noirs der 40er. Einer der besten Filme mit Robert Ryan. Eins der Meisterwerke von Robert Wise. Ein Film mit der wunderbaren Audrey Totter und dem stets verlässlichen Wallace Ford. Darüber hinaus: Bis in die kleinste Nebenrolle hinein ist die Riege der Darsteller stimmig und setzt das ebenso einfache wie effektvolle Skript von Art Cohn erstklassig um. In nur 72 Minuten serviert Robert Wise einen düsteren, harten und zuletzt deprimierenden Film, der seine Charaktere knapp und prägnant zu skizzieren und auch aufs Publikum ein Schlaglicht zu richten weiß. Der Blinde, der Fettwanst, der Bräutigam, die GIs und die biedere Hausfrau jenseits der Fünfzig – alle wollen Blut und zerschlagene Knochen. „Kill him! Kill him!“ brüllt ein Mann während eines Kampfes, da Stoker Thompson selbst vom Hotel in die Arena kommt, und sich dann angewidert in die Garderobe verzieht.
 
BildBildBild
© Warner Bros.
 
Mit dem lyrischen Horror-Film The Curse Of The Cat People (USA 1944) und natürlich mit Born To Kill (USA 1947) hatte Robert Wise sein Talent unter Beweis gestellt. Zusammen mit Kameramann Milton R. Krasner (Ein Doppelleben / Mord in Ekstase, USA 1948) gelingt ihm mit Ring frei für Stoker Thompson sein Meisterstück. Dass der Film in Anbetracht seiner Sozialkritik mit dem tiefen Blick in die schmutzigen Gassen des "American Dream" nicht das HUAC (House Committee for Un-American Activities) auf den Plan rief, ist fast ein Wunder. Als Film Noir ist The Set-Up (Originaltitel) Produktionen wie Kreuzverhör (USA 1947), Zelle R 17 (USA 1947) und Force Of Evil (USA 1948) direkt benachbart. Deren Regisseure landeten alle auf der als Hollywood Ten berühmt gewordenen schwarzen Liste des besagten Komitees für unamerikanische Umtriebe. Der Film Noir Ring frei für Stoker Thompson bleibt bis heute einer der besten US-amerikanischen Filme jener Spätvierziger und ebenso einer der besten des Studios RKO Radio Pictures. Für alle Cineasten und natürlich jeden Film-Noir-Freund ein Muss!
 
Die französische DVD von Edition Montparnasse (2009) zeigt ein erstklassig restauriertes Bild im Originalformat mit original englischem oder französischem Ton und hat die ungekürzte Laufzeit - Untertitel nur auf Französisch.
 

Film Noir | 1949 | USA | Robert Wise | Milton R. Krasner | Darryl Hickman | Paul Dubov | Percy Helton | Phillip Pine | Robert Ryan | Wallace Ford | Audrey Totter

Neuen Kommentar schreiben

Durch Absenden dieses Formulars akzeptieren Sie die Mollom Privatsphärenrichtlinie.