News

 

banner_02_noir_city-web-2.jpg


banner_noir_film_festival-2019 Kopie.jpg


Psychologische Verteidigung


Concorde Home Entertainment


Eddie Muller


Wenn es Nach wird in Paris


Film Noir Collection Koch Media GmbH


banner_der_film_noir_3.jpg


Neue Filmrezensionen

Verfasst von marlowe am 1. Juli 2019 - 20:32

Film-Noir-Dein Leben in meiner Hand-web1.jpgWährend des Monats Juni sind einmal mehr acht Einträge des klassischen Film Noirs in Schwarzweiß hinzugekommen. Im Menü FILME sind damit folgende Rezensionen neu: You Can’t Escape (UK 1956), Strandgut (USA 1953), Die Affäre Delavine (UK 1955), Dein Leben in meiner Hand / Frau auf der Flucht (USA 1950), Keiner ging an ihr vorbei (UK 1956), Incident (USA 1948), Im Fahrstuhl fuhr der Tod (ITA/FRA 1962) und Bang! You’re Dead (UK 1954). Im Juli 2019 widmen wir uns entgegen der Ankündigung aus dem Vormonat dem Neo Noir aus den letzten 3 Jahren. Allzu viele Filme des Filmstils gehen heute in der Flut von Blockbustern und TV-Serien unter und werden oft erst Jahre später in ihrem Stellenwert erkannt und mitunter sogar gewürdigt. Zumindest daran wollen wir uns beteiligen und haben uns somit eine Reihe von Neo Noirs des 21. Jahrhunderts vorgenommen, die in diesem Portal nicht fehlen sollten.

 

Noir Film Festival 2019

Verfasst von marlowe am 9. Juni 2019 - 0:18

2019-Film-Noir-Noir-Film Festival-web-02_0.jpgVom 22. bis zum 25. August 2019 wird im tschechischen Křivoklát nahe Prag erneut das beste europäische Noir Film Festival stattfinden. Thematisch geht es u.a. um Filmwerke, die einen riskanten, clever ausgetüftelten Raub in den Mittelpunkt stellen, wie etwa Stanley Kubricks Die Rechnung ging nicht auf / Killing (USA 1956). Alan Ladd, eine Ikone des klassischen Film Noirs, wird so wie seine bekannteste Filmpartnerin Veronica Lake mit einer Retrospektive geehrt. Folglich sieht man sie in Die Narbenhand  (USA 1942) und in Die blaue Dahlie (USA 1946) zusammen. Mit Blick auf die internationale Ausrichtung werden Film Noirs aus Japan eine Rolle spielen, vor allem mit Werken von Akira Kurosawa und Seijun Suzuki. Als Regisseur wird Fritz Lang eine eigene Sektion haben. Als Autor von Romanvorlagen geht es um Cornell Woolrich, zum Beispiel mit Robert Siodmaks Zeuge gesucht (USA 1944). Alle Filme werden im Original mit (tschechischen oder englischen) Untertiteln aufgeführt. Damit ist der Besuch auch für internationale Freunde des Film Noirs und in Anbetracht der wunderbaren Örtlichkeit ganz besonders zu empfehlen.

 

Neue Filmrezensionen

Verfasst von marlowe am 1. Juni 2019 - 16:22

Film-Noir-Drive A Crooked Road-web.jpg​Vornehmlich um die Klassiker des Film Noirs aus jenen 40er oder 50er Jahren des letzten Jahrhunderts, jene mit Darstellern wie Jane Greer, Elizabeth Sellars, Ava Gardner, Tony Curtis, Mickey Rooney oder George Raft, ging es uns im nunmehr abgelaufenen Mai 2019. Damit sind im Menü FILME folgende 8 Filmrezensionen neu: Drive A Crooked Road (USA 1954), Wide Boy (UK 1952), Der Tod war schneller (USA 1957),  Guilt Is My Shadow (UK 1950), Whistle Stop (USA 1946), La Chienne (FRA 1931), Race Street (USA 1948) und They Won’t Believe Me (USA 1947). Im Juni stehen erneut solche Klassiker aus den USA und auch aus Europa und stets in Schwarzweiß im Mittelpunkt, aber auch Nachzügler des Post Noirs bis hinein in die frühen 60er. Der Juli bringt eine Hinwendung zum internationalen Neo Noir der 80er Jahre - ein Jahrzehnt, das man mit dem Neo Noir nicht auf Anhieb in Verbindung bringt.

 

Neu auf BD und DVD

Verfasst von marlowe am 12. Mai 2019 - 15:35

Film-Noir-Kansas-City-web1.jpgAlter Wein in neuen Schläuchen muss keinesfalls schlecht sein - manche deutsche Filmvertriebe servieren ihrem Publikum aber seit Jahren kaum etwas anderes. So gibt es auch Monate seit der letzten Ankündigung in Sachen Film Noir zumindest aus Deutschland nichts Neues zu vermelden. Immerhin ist erfreulich, dass die Koch Media GmbH am 13. Juni 2019 Robert Altmans Kansas City (FRA/USA 1996) als aufwendiges Mediabook präsentiert, inklusive BD und DVD und zahlreicher Extras. Beim (mehr oder minder) aktuellen Neo Noir sieht es etwas besser aus. Die Studio Hamburg Enterprises bringt am 6. Juni Alexandro Avranas‘ Dark Crimes (UK/POL/USA 2016) mit Jim Carrey und Charlotte Gainsbourg als BD und als DVD. Am 18. Juli erscheint bei der Concorde Home Entertainment GmbH auch jeweils als BD und als DVD Karyn Kusamas hoch gelobter Destroyer (USA 2018) mit Nicole Kidman und Scoot McNairy. Und zum Ende des Sommers, am 13. September, folgt bei der Universum Film GmbH schließlich noch Steven Knights Im Netz der Versuchung (USA 2018) mit Matthew McConaughey und Anne Hathaway, ebenso als BD wie auch als DVD.

 

Neo Noir im Kino

Verfasst von marlowe am 31. März 2019 - 12:53

Film-Noir-Tall-Tales-web1.jpgFilm-Noir-State-Like-Sleep-web1.jpgEs gibt erneut einige Neo-Noir-Filme, die vor kurzem oder ganz aktuell im Kino anliefen, allerdings… nicht in Deutschland. Dazu zählen Michael Winterbottoms The Wedding Guest (UK 2018), der nach Aufführungen auf diversen Filmfestivals am 8. März in den USA startete. Seit dem 14. März sieht man in Ungarn Attila Szász‘ Tall Tales (HUN 2019), welcher im Budapest des Jahres 1945 angesiedelt ist. Schon im Januar war in den USA Meredith Danlucks State Like Sleep (USA 2018) mit Michael Shannon und Katherine Waterston in den Kinos zu sehen. Und auch für S. Craig Zahlers Dragged Across Concrete (CAN/USA 2018) mit Mel Gibson, Vince Vaughn und Don Johnson, der im März und April in vielen Ländern weltweit seinen Kinostart verzeichnet, sucht man in der Liste der Nationen ein "Deutschland" vergebens.

 

Neu auf BD und DVD

Verfasst von marlowe am 28. Februar 2019 - 22:09

 Film-Noir-Julia-Ross-web1.jpgIn Deutschland tut sich bei der Veröffentlichung von Film-Noir-Klassikern auf BD oder DVD nur wenig. Immerhin sind einige Titel, die international teils länger greifbar sind, inzwischen hierzulande mit je einer deutschen Tonspur veröffentlicht. Die Studio Hamburg Enterprises legte am 15. Februar 2019 Phil Karlsons Dem Teufel auf der Spur (USA 1955) mit John Payne und Mary Murphy als DVD auf. Seit dem 19. Januar gibt es Anatol Litvaks Die lange Nacht (USA 1947) mit Henry Fonda, Barbara Bel Geddes und Vincent Price via Polar Film + Medien GmbH ebenfalls als DVD mit je deutscher und englischer Tonspur.  Die drei interessantesten, hochwertigen Veröffentlichungen aber kommen aus England. Joseph H. Lewis‘ frühe Film Noirs My Name Is Julia Ross (USA 1945) und So Dark The Night (USA 1946) liegen via Arrow Academy seit dem 18. Februar beide in exzellent restaurierten BD-Editionen vor, die jeweils viele Extras enthalten und wunderbar editiert sind.  Das Gleiche gilt für Fritz Langs Lebensgier (USA 1954), der bei Eureka erschien und zwar in einer Ausgabe, die zusätzlich zur BD auch noch die DVD beinhaltet.

 

Neo Noir in Kino und TV

Verfasst von marlowe am 22. Januar 2019 - 11:08

Film-Noir-True-Detective-3-web.jpg​Am 2. Mai 2019 kommt Steven Knights Im Netz der Versuchung (USA 2019) mit Matthew McConaughey, Anne Hathaway und Diane Lane, der in vielen europäischen Ländern bereits in dieser Woche startet, auch in Deutschland ins Kino. Eine Erzählung samt Femme fatale und um Geheimnisse aus dunkler Vergangenheit verspricht einen klassischen Neo-Noir-Thriller. In den USA, in Spanien, in Holland und in Italien wird aktuell die dritte Staffel der HBO-Serie True Detective (USA 2019) ausgestrahlt, die am 24. Februar abgeschlossen sein wird. In Hauptrollen agieren Mahershala Ali, Carmen Ejogo, Stephen Dorff und Scoot McNairy. Das Drehbuch stammt erneut von Nic Pizzolatto, der in den Jahren 2014 und 2015 auch für die ersten beiden Staffeln der Autor war. Ein Termin zur Aufführung im deutschen TV ist mir bis dato nicht bekannt, doch bieten deutsche Streaming-Dienste die ersten zwei Folgen bereits online an. Am 28. Januar läuft in den USA der Pilotfilm zur TV-Serie I Am The Night (USA 2019) mit India Eisley und Chris Pine, deren sechs Episoden zu einem späteren Zeitpunkt nachfolgen sollen.

 

NOIR CITY - San Francisco 2019

Verfasst von marlowe am 23. Dezember 2018 - 17:26

2018-Film-Noir-Augenzeuge-web.jpgAb dem 25. Januar 2019 findet in San Francisco, Kalifornien, zum 17. Mal das inzwischen legendäre Filmfestival NOIR CITY statt. Eddie Muller und seine Film Noir Foundation laden erneut ins 1922 erbaute Castro Theatre im Herzen des gleichnamigen Stadtbezirks und präsentieren an 12 Abenden in Serie Film Noir in the 1950’s. Subtil verknüpft das Programm die historische Epoche der 50er Jahre mit ihren politischen Widrigkeiten und Abgründen mit unserer eigenen Gegenwart. Von Robert Siodmaks Strafsache Thelma Jordon (USA 1950) über Robert Quines Schachmatt (USA 1954) und Orson Welles‘ Im Zeichen des Bösen (USA 1958) bis zu Allen Barons Explosion des Schweigens (USA 1961) präsentiert NOIR CITY 17 zwei Dutzend Klassiker aus der Zeit des Kalten Krieges und anderer globaler Traumata. Als Raritäten sind Leo C. Popkins‘ und Russell Rouse’s Stadt in Aufruhr (USA 1951) und Michael Curtiz‘ Alle Spuren verwischt (USA 1956) zu sehen, die einst auch in deutschen Kinos liefen. Und weil sowohl die Stadt als auch das Festival eine Reise wert sind, wird der Film Noir de im Januar erneut vor Ort vertreten sein.

 

Neu auf BD und DVD

Verfasst von marlowe am 16. Dezember 2018 - 17:28

2018-Film-Noir-Augenzeuge-web.jpg​Viel ist es nicht, was wir mit dem im Jahr 2018 letzten Hinweis zu Neuveröffentlichungen ankündigen können, doch besser als nichts. So erscheint am 28. Februar 2019 via Koch Media GmbH Mélanie Laurents Neo Noir Galveston – Die Hölle ist ein Paradies (USA 2018) als BD und als DVD. In den Hauptrollen spielen Ben Foster und Elle Fanning. und es handelt sich um die Verfilmung des gleichnamigen Romans (EA 2010) von Nic Pizzolatto, der als Schöpfer und Autor der erfolgreichen TV-Serie True Detective (USA 2014 - 2019) von HBO bekannt wurde, deren dritte Staffel zu Beginn des kommenden Jahres im US-Fernsehen ausgestrahlt wird. Am 4. April folgt bei der Studiocanal GmbH der mit Anna Kendrick und Blake Lively besetzte Nur ein kleiner Gefallen (USA/CAN 2018) von Paul Feig, gleichermaßen als BD und als DVD. Bemerkenswert ist die Neuveröffentlichung von Peter Lorres Meisterwerk Der Verlorene (GER 1951), dessen wunderbare erste Edition als 2-DVD (2007) bei Arthaus Premium lange vergriffen ist und der am 15. Februar via Filmjuwelen (Fernsehjuwelen GmbH) erneut als 2-DVD und erstmalig auch als BD auf den Markt kommen wird.

 

Das Jubiläum - Acht Jahre online

Verfasst von marlowe am 22. November 2018 - 15:57

2018-Film-Noir-de-Anniversary-web.jpgEtwa 300 Filme wolle ich online vorstellen, erzählte ich Freunden und Bekannten im Sommer 2010 über mein Projekt, eine Film-Noir-Website zu starten. Mit 1200 Filmbesprechungen feiert die Datenbank zu einem Filmstil, bei dem ich sowohl die historische Phase als auch den zeitgenössischen Neo Noir berücksichtige, heute ihr achtjähriges Jubiläum. Nicht nur Hollywood-Filme und nicht bloß A-Produktionen sind gelistet. Längst finden sich Werke aus Mexiko, Japan, Frankreich, Tschechien, England oder Skandinavien. Internationale Vielfalt und verschiedene Epochen bereichern den Kanon jenes Filmschaffens, der auf der Film Noir de – eine der weltweit größten Webressourcen dazu – monatlich erweitert und in seiner Darstellung verbessert wird. Einmal mehr möchte ich meinen Webpartnern und Medienpartnern in Filmvertrieben, Buchverlagen, Kulturinstitutionen und Webportalen und allen sonstigen Unterstützern von der Film Noir de von Herzen danken, die sich seit 2010 mit mir dafür engagieren, dass dieses Webportal weiter entwickelt und aktiv gehalten werden kann.