News

 

banner_02_noir_city-web-2.jpg


banner_noir_film_festival-2018.jpg


Psychologische Verteidigung


Concorde Home Entertainment


Eddie Muller


Wenn es Nach wird in Paris


Film Noir Collection Koch Media GmbH


banner_der_film_noir_3.jpg


Neue Filmrezensionen

Verfasst von marlowe am 31. Dezember 2018 - 17:25

Film-Noir-Mordets-Melodi-web.jpgIm Dezember sind neun Einträge aus den Sparten klassischen Film Noirs und des Neo Noirs hinzugekommen, bis auf einen alle aus skandinavischen Ländern. Im Menü FILME sind damit folgende Rezensionen neu: Hotel Artemis (USA 2018), Flicka och hyacinter (SWE 1950), Verblendung (SWE/DNK/GER/NOR 2009), Verdammnis (SWE/DNK/GER 2009), Erbarmen (DNK/GER/SWE/NOR 2013), Vergebung (SWE/DNK/GER 2009), Jo Nesbøs Headhunters (NOR/SWE/DNK/GER 2011), Mordets Melodi (DNK 1944) und Varg Veum – Bitre blomster (NOR/SWE/GER 2007). Im Januar 2019 folgen wir weiterhin dem Pfad und präsentieren nochmals skandinavische Filme und aus Anlass des Filmfestivals NOIR CITY 17 in San Francisco zudem einige Klassiker des Filmstils, die im Portal noch fehlen. Im Februar kommt im Anschluss an eine erste solche Serie im Jahr 2018 der US-amerikanische Neo Noir von und mit schwarzafrikanischen Autoren, Regisseuren und Darstellern zum Zug.

 

NOIR CITY - San Francisco 2019

Verfasst von marlowe am 23. Dezember 2018 - 17:26

2018-Film-Noir-Augenzeuge-web.jpgAb dem 25. Januar 2019 findet in San Francisco, Kalifornien, zum 17. Mal das inzwischen legendäre Filmfestival NOIR CITY statt. Eddie Muller und seine Film Noir Foundation laden erneut ins 1922 erbaute Castro Theatre im Herzen des gleichnamigen Stadtbezirks und präsentieren an 12 Abenden in Serie Film Noir in the 1950’s. Subtil verknüpft das Programm die historische Epoche der 50er Jahre mit ihren politischen Widrigkeiten und Abgründen mit unserer eigenen Gegenwart. Von Robert Siodmaks Strafsache Thelma Jordon (USA 1950) über Robert Quines Schachmatt (USA 1954) und Orson Welles‘ Im Zeichen des Bösen (USA 1958) bis zu Allen Barons Explosion des Schweigens (USA 1961) präsentiert NOIR CITY 17 zwei Dutzend Klassiker aus der Zeit des Kalten Krieges und anderer globaler Traumata. Als Raritäten sind Leo C. Popkins‘ und Russell Rouse’s Stadt in Aufruhr (USA 1951) und Michael Curtiz‘ Alle Spuren verwischt (USA 1956) zu sehen, die einst auch in deutschen Kinos liefen. Und weil sowohl die Stadt als auch das Festival eine Reise wert sind, wird der Film Noir de im Januar erneut vor Ort vertreten sein.

 

Neu auf BD und DVD

Verfasst von marlowe am 16. Dezember 2018 - 17:28

2018-Film-Noir-Augenzeuge-web.jpg​Viel ist es nicht, was wir mit dem im Jahr 2018 letzten Hinweis zu Neuveröffentlichungen ankündigen können, doch besser als nichts. So erscheint am 28. Februar 2019 via Koch Media GmbH Mélanie Laurents Neo Noir Galveston – Die Hölle ist ein Paradies (USA 2018) als BD und als DVD. In den Hauptrollen spielen Ben Foster und Elle Fanning. und es handelt sich um die Verfilmung des gleichnamigen Romans (EA 2010) von Nic Pizzolatto, der als Schöpfer und Autor der erfolgreichen TV-Serie True Detective (USA 2014 - 2019) von HBO bekannt wurde, deren dritte Staffel zu Beginn des kommenden Jahres im US-Fernsehen ausgestrahlt wird. Am 4. April folgt bei der Studiocanal GmbH der mit Anna Kendrick und Blake Lively besetzte Nur ein kleiner Gefallen (USA/CAN 2018) von Paul Feig, gleichermaßen als BD und als DVD. Bemerkenswert ist die Neuveröffentlichung von Peter Lorres Meisterwerk Der Verlorene (GER 1951), dessen wunderbare erste Edition als 2-DVD (2007) bei Arthaus Premium lange vergriffen ist und der am 15. Februar via Filmjuwelen (Fernsehjuwelen GmbH) erneut als 2-DVD und erstmalig auch als BD auf den Markt kommen wird.

 

Neue Filmrezensionen

Verfasst von marlowe am 1. Dezember 2018 - 21:39

 2018-Film-Noir-Aufgelesen.jpg Sieben Filmbesprechungen kamen aus der klassischen Ära des internationalen Film Noirs im nun abgelaufenen Monat November hinzu. Im Menü FILME sind damit folgende Rezensionen neu: Verbrecherische Hände (MEX 1951), Bedelia (UK 1946), Unschuldig verurteilt (UK 1949), Vom FBI gejagt (USA 1949), Aufgelesen (USA 1951), Railroaded! (USA 1947) und Frauen, die uns nachts begegnen (UK 1957). Im Oktober geht es um den skandinavischen Film Noir der 40er und 50er Jahre des letzten Jahrhunderts. Werke von Regisseuren wie Bodil Ipsen, Aarne Tarkas, Edith Carlmar und Hasse Ekmann stehen auf unserer Liste. Zugleich blicken wir auf die in den letzten 20 Jahren kontinuierlich gewachsene Anzahl an Filmwerken, die dem sogenannten “Nordic Noir“ zugeordnet werden und die an jene hierzulande kaum bekannte, klassische Tradition des Filmschaffens in skandinavischen Ländern mit großem Erfolg anschließt.

 

Das Jubiläum - Acht Jahre online

Verfasst von marlowe am 22. November 2018 - 15:57

2018-Film-Noir-de-Anniversary-web.jpgEtwa 300 Filme wolle ich online vorstellen, erzählte ich Freunden und Bekannten im Sommer 2010 über mein Projekt, eine Film-Noir-Website zu starten. Mit 1200 Filmbesprechungen feiert die Datenbank zu einem Filmstil, bei dem ich sowohl die historische Phase als auch den zeitgenössischen Neo Noir berücksichtige, heute ihr achtjähriges Jubiläum. Nicht nur Hollywood-Filme und nicht bloß A-Produktionen sind gelistet. Längst finden sich Werke aus Mexiko, Japan, Frankreich, Tschechien, England oder Skandinavien. Internationale Vielfalt und verschiedene Epochen bereichern den Kanon jenes Filmschaffens, der auf der Film Noir de – eine der weltweit größten Webressourcen dazu – monatlich erweitert und in seiner Darstellung verbessert wird. Einmal mehr möchte ich meinen Webpartnern und Medienpartnern in Filmvertrieben, Buchverlagen, Kulturinstitutionen und Webportalen und allen sonstigen Unterstützern von der Film Noir de von Herzen danken, die sich seit 2010 mit mir dafür engagieren, dass dieses Webportal weiter entwickelt und aktiv gehalten werden kann.

 

Neu auf BD und DVD

Verfasst von marlowe am 18. September 2018 - 10:15

2018-Film-Noir-Testament-Dr-Mabuse-web.jpg2018-Film-Noir-Augenzeuge-web.jpgNochmals zwei Wiederveröffentlichungen bringt die Koch Media GmbH in diesem Herbst in der Sparte des Neo Noirs, beide aus den 80er Jahren. So wird am 11. Oktober Peter Yates’ Der Augenzeuge (USA 1981) mit William Hurt und Sigourney Weaver in den Hauptrollen erstmals als BD und erneut auch als DVD publiziert. Am 25. Oktober erscheint sowohl als BD als auch als DVD Hal Ashbys 8 Millionen Wege zu sterben (USA 1986) mit Jeff Bridges, Rosanna Arquette und Andy Garcia. Der Neo Noir der 80er Jahre wird im Oktober auch Thema aller neuen Besprechungen in diesem Portal sein. Atlas Film veröffentlicht am 26. Oktober eine limitierte Edition von Fritz Langs Pre Noir Das Testament des Dr. Mabuse (GER 1933) mit Otto Wernicke und Rudolf Klein Rogge und zwar in der restaurierten Fassung von 2001 als edles Mediabook mit der Blu-ray Disc und zusätzlich einer DVD.

 

Neo Noir auf BD und DVD

Verfasst von marlowe am 1. August 2018 - 11:34

2018-Film-Noir-Der-Nebelmann.jpgEinige der international erfolgreichen Neo Noirs aus dem Jahr 2017, die hierzulande nie im Kino liefen, werden im Herbst 2018 endlich auch in Deutschland als BD und als DVD veröffentlicht. So erscheint am 27. September 2018 Donato Carrisis La ragazza nella nebbia (ITA/FRA/GER 2017) unterm deutschen Buchtitel Der Nebelmann bei der Koch Media GmbH als BD und als DVD – mit Toni Servillo, Alessio Boni und Jean Reno erstklassig besetzt. Ebenfalls via Koch Media GmbH findet sich Michaël R. Roskams La Fidèle (BEL/FRA/NL 2017), eine europäische Produktion, unterm US-Kinotitel Racer and The Jailbird für den 27. September als jeweils BD und DVD angekündigt. Sehr wohl im Kino lief A Beautiful Day (UK/FRA 2017) mit Joacquin Phoenix, ab dem 6. September via Constantin Film nun auch als BD und als DVD. Mit 52 Pick-Up (USA 1986) präsentiert die Koch Media GmbH am 25. Oktober ausschließlich als opulentes BD-Mediabook einen Klassiker des Neo Noirs der 80er Jahre, unter der Regie John Frankenheimers spielen Roy Scheider und Ann-Margret.

 

Neu auf BD und DVD

Verfasst von marlowe am 16. Juni 2018 - 15:15

2018-Film-Noir-Tony-Rome-web.jpgBei den meisten Veröffentlichungen von Filmklassikern in Deutschland dürften die Lizenzgebühren das zentrale Kriterium zugunsten eines Erscheinens auf BD und DVD sein. Ansonsten erschließt sich mir die Auswahl nicht. Doch darf man froh sein, dass überhaupt Film Noirs, Noir Western und Neo Noirs publiziert werden. So enthält die just bei Studiocanal GmbH erschienene 4DVD-Box Henri-Georges Clouzot Edition seinen bis dato in keiner anderen Ausgabe jemals in Deutschland erschienenen Film Noir Unter falschem Verdacht (FRA 1947). Frank Sinatras Debüt als Privatdetektiv Tony Rome gibt es unterm deutschen Titel Der Schnüffler (USA 1967) ab dem 27. Juli 2018 als BD und als DVD via WVG Medien, u.a. auch mit Richard Conte und Gena Rowlands. Fred MacMurray spielt die Hauptrolle in Paul Wendkos‘ Noir Western Auf heißer Fährte (USA 1959) - seit dem, 15. Juni via White Pearl Classics als DVD im Mediabook No. 6 in deren Reihe Western Classics Edition. Zu guter Letzt bringt die Pidax film media Ltd. am 6. Juli eine DVD der nahezu vergessenen Film-Noir-Komödie Der große Trick (USA 1978) mit Richard Dreyfuss und John Lithgow in tragenden Rollen.

 

2018 - Neo Noir im Kino

Verfasst von marlowe am 27. Mai 2018 - 23:42

2018-Film-Noir-A-Beautiful-Day-web.jpgWarum man Lynne Ramsays Neo Noir mit dem Titel You Were Never Really Here (UK/FRA 2017) hierzulande in A Beautiful Day umtaufen musste, ist mir ein Rätsel. Seit Ende April läuft der Film mit Joacquin Phoenix immerhin auch in bundesdeutschen Kinos. Nicht zu sehen gibt es eine Reihe internationaler Neo-Noir-Dramen, die in Deutschland bis dato scheinbar keinen Verleih fanden. Weder Aaron Katz‘ Gemini (USA 2017) mit Lola Kirke, Zoë Kravitz und John Cho noch Vaughn Steins Terminal (IRL/UK/HK/HUN/USA 2018) mit Margot Robbie und Simon Pegg und auch nicht Michaël R. Roskams La Fidèle (BEL/FRA/NL 2017) mit Matthias Schoenaerts und Adèle Exarchopoulos, der Nachfolger zu seinem The Drop – Bargeld (USA 2014), sind derzeit für einen hiesigen Kinostart angekündigt. Unter dem Titel Vollblüter (USA 2017) kommt am 9. August 2018 immerhin Corey Finleys Debüt Thoroughbreds, das bereits im Januar 2017 auf dem Sundance Film Festival seine Premiere hatte, auch in Deutschland in die Kinosäle.

 

Noir Film Festival 2018

Verfasst von marlowe am 28. April 2018 - 17:22

2018-Film-Noir-Noir-Film Festival--web01.jpgVom 23. bis zum 26. August 2018 wird im tschechischen Křivoklát nahe Prag zum sechsten Mal das größte und bedeutendste europäische Noir Film Festival stattfinden. Thematisch geht es u.a. um Filmwerke, die zu Teilen oder ganz im Gefängnis spielen, weshalb Jules Dassins Zelle R 17 (USA 1947), John Cromwells Verlorene Frauen / Frauengefängnis (USA 1950) und Don Siegels Terror in Block 11 (USA 1954) vertreten sein werden. Robert Ryan, eine Ikone des klassischen Film Noirs, ist mit einer Serie seiner Meilensteine vertreten, zudem wird Ida Lupino, für den Film Noir vor und hinter der Kamera bedeutsam, mit einer Retrospektive geehrt. Mit Blick auf die internationale Ausrichtung werden 2018 Film Noirs aus Skandinavien eine Rolle spielen. Klassisches Kino aus Dänemark, Norwegen  Schweden und Finnland ist kaum bekannt und hier wird u.a. Hasse Eckmans Flicka och hyacinter (SWE 1950) gezeigt. Alle Filme werden im Original mit (tschechischen oder englischen) Untertiteln aufgeführt; somit ist der Besuch für internationale Freunde des Film Noirs und auch in Anbetracht der wunderbaren Örtlichkeit sehr zu empfehlen.