Dein Schicksal in meiner Hand

banner_noir_film_festival-2018.jpg


Psychologische Verteidigung


Concorde Home Entertainment


Eddie Muller


Wenn es Nach wird in Paris


Film Noir Collection Koch Media GmbH


Brighton Rock


Hier klicken zur Blu-ray


banner_der_film_noir_3.jpg


Bewertung
*****
Originaltitel
Sweet Smell Of Success
Kategorie
Film Noir
Land
USA
Erscheinungsjahr
1957
Darsteller

Burt Lancaster, Tony Curtis, Susan Harrison, Sam Levene, Marty Milner

Regie
Alexander Mackendrick
Farbe
s/w
Laufzeit
92 min
Bildformat
Widescreen
 

 

Bild Bild Bild
 
© Metro-Goldwyn-Mayer Studios Inc.
 
Der skrupellose Sidney Falco (Tony Curtis) ist bereit, für seine Karriere alles zu tun, was sein Brötchengeber – der mächtige New Yorker Zeitungskolumnist J.J. Hunsecker (Burt Lancaster) - von ihm verlangt. Auf diese Weise muss Letzterer sich die Finger nicht selbst schmutzig machen und spinnt für allerlei Zwecke ein Netz aus Lügen und Intrigen, das auch vor Erpressung nicht haltmacht. Als sich J.J. Hunseckers jüngere Schwester Susan (Susan Harrison), die der Bruder selbst wie seinen Augapfel hütet, in den jungen Jazzgitarristen Steve Dallas (Marty Milner) verliebt, wird Sidney kurzerhand beauftragt, das Glück der beiden mit allen Mitteln zu zerstören. Doch Susan, die den Musiker heiraten möchte, erweist sich für Sidney Falco als eine harte Nuss. Schon bald treibt sie ihn selbst in eine ungewohnt schwierige Lage…
 
Dein Schicksal in meiner Hand ist gedreht an dunklen, verregneten, düsteren und an glamourösen, verrauchten, meist nächtlichen Schauplätzen im New York des Jahres 1957. Die Außenaufnahmen sind stimmungsvoll modern, die Kameraarbeit ist superb, das Skript spannungsreich, der Jazz-Soundtrack von Elmer Bernstein und gespielt von Chico Hamilton - mit seinem Quintett im Film live auf der Bühne! - ist meisterhaft. Die Themen, Konflikte, Beziehungen, Dialoge und Nebenstränge des Films handeln von Korruption und Marihuana, Jazz und Frauen, Profitgier und Manipulation, Machtversessenheit und Abhängigkeit, andeutungsweise sogar von inzestuöser Zuneigung zwischen Bruder und Schwester inmitten des Tumults am Big Apple. Es ist ein Film über Menschen - und ein Film über die Stadt New York, die realen Schluchten und die inneren Abgründe.
 
Bild Bild Bild
© Metro-Goldwyn-Mayer Studios Inc.
 
Der Film verschenkt keine Minute - die Charaktere wirken von Anbeginn zwiespältig und vieldeutig, dass es eine Freude ist. Zudem bringen die Darsteller das auch rüber. Man hat Tony Curtis weder vorher noch nachher selten mal so gut erlebt und auch Burt Lancaster liefert eine Glanzleistung ab. Die Chemie aller Rollencharaktere erscheint stimmig und die Entwicklung der Handlung schraubt sich zusehends in ihren Spannungsbogen. Zudem ist die Schwarzweißfotografie von James Wong Howe (Verfolgt  / Späte Rache, 1947) auch hier eine Augenweide. Der chinesischstämmige Meister seines Fachs hat für John Frankenheimer, Martin Ritt, u.a. bis weit in die Sechziger viele Schwarzweißfilme veredelt und stellt mit Dein Schicksal in meiner Hand sein Können ganz und gar unter Beweis. Nahezu jede Einstellung ist ein Kunststück - für den Cineasten bis auf den heutigen Tag ein Hochgenuss.
 
Die deutsche DVD von MGM Home Entertainment Inc. bringt den Film bildtechnisch sauber restauriert im Originalformat 1.66:1 und bietet neben Englisch und Deutsch noch reichlich andere Sprachen und Untertitel, dazu den Original-Kinotrailer von 1957 als Extra. Für Liebhaber des Film Noirs ist dieses Meisterstück in jedem Fall ein Muss. 2011 wurde der Film in den USA als Bestandteil der legendären und edlen Criterion Collection (Regionalcode 1) erneut auf DVD veröffentlicht.
 

Film Noir | 1957 | USA | Alexander Mackendrick | James Wong Howe | Burt Lancaster | Emile Meyer | Jay Adler | Sam Levene | Tony Curtis | Jeff Donnell | Susan Harrison

Neuen Kommentar schreiben

Durch Absenden dieses Formulars akzeptieren Sie die Mollom Privatsphärenrichtlinie.