Joan Bennett

banner_noir_film_festival-2018.jpg


Psychologische Verteidigung


Concorde Home Entertainment


Eddie Muller


Wenn es Nach wird in Paris


Film Noir Collection Koch Media GmbH


Brighton Rock


Hier klicken zur Blu-ray


banner_der_film_noir_3.jpg


 

 

BildBild
 
Geboren:       27. Februar 1910 in Pailsades, New Jersey, USA
Gestorben:    7. Dezember 1990 in Scarsdale, New York, USA
 
 
Joan Bennett stand mit 6 Jahren erstmals vor der Kamera und spielte ebenso wie ihre Schwester Constance Bennett in The Valley Of Decision (1916) eine ungeborene Seele.
 
Mit bereits 34 Jahren und im Lauf einer Karriere, die seit 1928 kontinuierlich voran schritt, wurde sie in Fritz Langs Gefährliche Begegnung / Der Erpresser (USA 1944) zur Femme fatale in einem Film Noir, eine Rolle, die sie in Straße der Versuchung (USA 1945) nochmals wiederholte.
 
Joan Bennett hat heute nicht auschließlich den Ruf, eine Film-Noir-Schauspielerin gewesen zu sein. Doch wie im Fall Lauren Bacalls waren ihre Gastspiele in der Gattung stets Auftritte von denkwürdiger Intensität. Eine besondere Variation des good bad girls bietet ihr Auftritt als liebende Mutter und Hausfrau in Max Ophüls Schweigegeld für Liebesberiefe (USA 1949) an der Seite von James Mason.
 
 
Joan Bennett über sich selbst: "I don't think much of most of the films I made, but being a movie star was something I liked very much.”
 
 
Film Noir
 
Die Autofalle von Las Vegas