Unter falschem Verdacht

banner_noir_film_festival-2018.jpg


Psychologische Verteidigung


Concorde Home Entertainment


Eddie Muller


Wenn es Nach wird in Paris


Film Noir Collection Koch Media GmbH


Brighton Rock


Hier klicken zur Blu-ray


banner_der_film_noir_3.jpg


Bewertung
****
Originaltitel
Quai des Orfèvres
Kategorie
Film Noir
Land
FRA
Erscheinungsjahr
1947
Darsteller

Louis Jouvet, Bernard Blier, Suzy Delair, Simone Renant, Pierre Larquey

Regie
Henri-Georges Clouzot
Farbe
s/w
Laufzeit
102 min
Bildformat
Vollbild
 

 

Bild Bild Bild Unter falschem Verdacht-Poster-web4.jpg
© Verlag für Filmschriften Christian Unucka
 
In Paris treten der Pianist Maurice Martineau (Bernard Blier) und seine Ehefrau Marguerite Chauffournieur, eine Chansonsängerin mit dem Künstlernamen Jenny Lamour (Suzy Delair), erfolgreich im Variétetheater auf. Doch Maurice ist so manisch eifersüchtig, wie seine Jenny ehrgeizig und ruhmsüchtig ist. In dem Haus, wo das Paar eine Wohnung hat, ist in einem Studio im Erdgeschoss die mit ihnen befreundete Fotografin Dora Monier (Simone Renant) tätig. Sie ist eine Jugendfreundin Maurice Martineaus und allein stehend. Bei Aufnahmen für die Plakate ihrer Show trifft Jenny auf den reichen und mächtigen Georges Brignon (Charles Dullin), der zwecks Aktfotografien Prostituierte zu Dora führt und während der Sitzungen anwesend bleibt. Brignon, Inhaber einer Filmproduktion, lädt Jenny zu einem Stelldichein in ein Restaurant ein. Letztere hofft auf ein Angebot und willigt ein. Doch Maurice bekommt davon Wind und fährt selbst zu dem Lokal, wo er Brignon eine Szene macht und ihn mit dem Tod bedroht. Jenny ist schockiert und kündigt an, zu ihrer Großmutter aufs Land zu fahren. Maurice findet in der Küche einen Zettel mit der Adresse Brignons, kramt seinen Revolver aus einer Schublade und fährt ins Theater. Doch hier will er sich nur ein Alibi verschaffen, denn sein Weg führt ihn über Hintertreppen in die Nacht hinaus…
 
Fast ein Meisterwerk! Die Bildkompositionen des begnadeten Regisseurs Henri-Georges Clouzot (Die Teuflischen, 1955), das Schwarzweiß des Kameramanns Armand Thirard und die Leistungen der Darsteller, allen voran Louis Jouvet als Inspektor Antoine und Bernard Blier (Die Schenke zum Vollmond, 1949) als von Eifersucht besessener Musiker Maurice Martineau, sind schlicht fabelhaft. Sorgfältig ausgearbeitet lädt die Geschichte den Zuschauer ins nächtliche Paris des Variétes und der Nachtclubs ein. Sie lässt Musiker, Sänger, Artisten und sonstige Nachtschwärmer Revue passieren, bevor die dramatischen Geschehnisse langsam Fahrt aufnehmen. Mit Erscheinen Jouvets als Inspektor Antoine hält der Film-Noir-Charakter Einzug und zwar mit einer für die Zeit überraschenden Härte, die sich gen Finale sukzessive steigert. Die Formensprache und ihre Dramaturgie halten den Zuschauer auch Jahrzehnte nach der Produktion in Atem. Die Atmosphäre der Großstadt bei Nacht ist mit ihren Metrostationen und vom Laternenlicht beleuchteten Gassen und Treppen grandios porträtiert. Nichts an diesem Film ist vordergründig und glatt. Doch leider ist Suzy Delair in der Rolle einer Femme fatale wider Willen nicht durchweg überzeugend. Alle übrigen Charaktere sind auch seitens der Nebendarsteller besser porträtiert - eckig, kantig, undurchdringlich und voller Leben.
 
Quai des Orfevres-still-web1.jpg Quai des Orfevres-still-web4.jpg Quai des Orfevres-still-web2.jpg
 
Besonderer Erwähnung gebührt der wunderbaren Simone Renant als offensichtlich lesbischer Fotografin Dora Monier. Die unverhohlenen und doch kunstvollen Hinweise auf Sexualität im Film erreichen einen Höhepunkt, als Inspektor Antoine schließlich Dora auf den Kopf zusagt, dass ja sowohl er als auch sie bei den Frauen kein Glück hätten. Dies ist für 1947 ein Wagnis, das seinerzeit die Zensurbehörden offenbar nicht als solches erkannten. Leider entpuppt sich die zweite Hälfte zunehmend als Kriminalhandlung, deren Auflösung allzu konventionell anmutet, wie auch das im Ganzen versöhnliche Ende. Trotzdem ist Unter falschem Verdacht im Kanon des (europäischen) Film Noirs ein zeitloser Klassiker, der sich vorbehaltlos empfehlen lässt.
 
Die erstklassige englische DVD-Edition (2007) von Optimum Releasing Ltd. bringt den Film in einer sauber restaurierten Fassung, im Originalformat und in Originallänge, französische Tonspur mit englischen Untertiteln, und inklusive des original französischen Kinotrailers. In den USA erschien auch dieser Film Clouzots in der renommierten Criterion Collection.
 

 

Film Noir | 1947 | France | Henri-Georges Clouzot | Henri-Georges Clouzot | Stanislas-André Steeman | Armand Thirard | Bernard Blier | François Joux | Louis Jouvet | Paul Demange | Pierre Larquey | Robert Dalban | Simone Renant | Suzy Delair

Neuen Kommentar schreiben

Durch Absenden dieses Formulars akzeptieren Sie die Mollom Privatsphärenrichtlinie.