Neuen Kommentar schreiben

banner_noir_film_festival-2018.jpg


Psychologische Verteidigung


Concorde Home Entertainment


Eddie Muller


Wenn es Nach wird in Paris


Film Noir Collection Koch Media GmbH


Brighton Rock


Hier klicken zur Blu-ray


banner_der_film_noir_3.jpg


Doppelleben, Ein / Mord in Ekstase

Bewertung
*****
Originaltitel
A Double Life
Kategorie
Film Noir
Land
USA
Erscheinungsjahr
1948
Darsteller

Ronald Colman, Signe Hasso, Shelley Winters, Edmond O'Brien, Ray Collins

Regie
George Cukor
Farbe
s/w
Laufzeit
104 min
Bildformat
Vollbild
 

 

Ein Doppelleben-Poster-web1.jpg Ein Doppelleben-Poster-web3.jpg Ein Doppelleben-Poster-web6.jpg Ein Doppelleben-Poster-web5.jpg
 
New York: Der Schauspieler Anthony John (Ronald Colman) ist in den Theatern am Broadway ein Star. Im Lauf einer langen Karriere hat er alles erreicht und findet sich noch stets im Zenit seines Erfolgs. Als die Spielzeit seiner letzten Komödie endet, schlägt man ihm vor, die lange geplante Produktion von William Shakespeares „Othello“ endlich mal umzusetzen. Aber nur zögernd willigt Anthony John ein. Doch mit ihm als Othello und seiner Ex-Frau Brita (Signe Hasso), mit der Tony ein freundschaftliches Verhältnis verbindet, in der Rolle der Desdemona wird die Inszenierung zum Triumph. Der Erfolg und Tonys Besessenheit mit seiner Rolle haben ungeahnte Folgen, als er merkt, dass er Brita stets liebt. Eines Nachts lernt er in einem italienischen Restaurant die Kellnerin Pat (Shelley Winters) kennen, die an dem fremden Gast Gefallen findet…
 
Ronald Colman erhielt 1948 für seine Darstellung des Schauspielers Anthony John den Oscar. Auch die Musik von Miklós Rózsa wurde mit dem Preis geehrt. Neben Regisseur George Cukor ist vor allem das Schwarzweiß von Milton R. Krasner zu erwähnen. Der Film besticht neben der Intensität des Schauspiels durch die Meisterschaft der Inszenierung als Licht- und Schattenspiel. Diesseits der zeittypischen Verknüpfung von Genie und Verbrechen ist sie für den Film-Noir-Charakter verantwortlich.
 
  ImageImage
Ein-Doppelleben-still-web1.jpg Ein-Doppelleben-still-web3.jpg Ein-Doppelleben-still-web4.jpg
 
Ein Doppelleben / Mord in Ekstase schlägt als Film Noir auch Kapital aus Shakespeares Drama Othello. Hier zeigt sich: Mit Blick auf seine entwicklungsgeschichtliche Bedeutung zelebriert der Film Noir Ähnliches wie seinerzeit das klassische Drama. Die Doppelung, die sich im Filmtitel findet, funktioniert in der Geschichte deshalb so reibungslos, weil die Konflikte auf der Bühne und jenseits davon ineinander greifen. Der Irrsinn des Schauspielers John erschließt sich dem Filmzuschauer als überzeugend. Dabei ist der Film aber keiner über das Theater oder einen Schauspieler, sondern richtet den Fokus auf den Kontext seiner Gegenwart – Ehrgeiz, Erfolg, Ruhm. Seine wirkliche Rolle spielt Anthony John vor Kollegen, Freunden und Partygästen. Bevor er weit abseits dieser Bühne ein Restaurant betritt… Fazit: Der rundum eindrucksvolle und fast in Vergessenheit geratene Film Noir ist ein Muss!
 
Natürlich gibt es auch hiervon keine deutsche Edition als DVD, dabei liegt Cukors Film Noir in England und in Spanien als jeweils gute Ausgabe vor, die ihn ungekürzt und mit original englischem Ton präsentiert. Ein nicht zuletzt von Martin Scorsese äußerst geschätztes Stück Kinogeschichte, das heute mehr denn je als Geheimtipp gelten darf.
 

Film Noir | 1948 | USA | George Cukor | Milton R. Krasner | Art Smith | Edmond O'Brien | Joe Sawyer | Millard Mitchell | Ray Collins | Ronald Colman | Whit Bissell | Betsy Blair | Shelley Winters
Durch Absenden dieses Formulars akzeptieren Sie die Mollom Privatsphärenrichtlinie.