Sexy Beast

banner_noir_film_festival-2018.jpg


Psychologische Verteidigung


Concorde Home Entertainment


Eddie Muller


Wenn es Nach wird in Paris


Film Noir Collection Koch Media GmbH


Brighton Rock


Hier klicken zur Blu-ray


banner_der_film_noir_3.jpg


Bewertung
****
Originaltitel
Sexy Beast
Kategorie
Neo Noir
Land
UK/ESP
Erscheinungsjahr
2000
Darsteller

Ray Winstone, Ben Kingsley, Ian McShane, Amanda Redman, James Fox

Regie
Jonathan Glazer
Farbe
Farbe
Laufzeit
88 min
Bildformat
Widescreen

 


 

Sexy Beast-Poster-web1.jpg Sexy Beast-Poster-web2.jpg Sexy Beast-Poster-web3.jpg Sexy Beast-Poster-web4.jpg

 

In seiner Heimat England war Gary “Gal“ Dove (Ray Winstone) ein Einbruchsspezialist und führte ein Leben als Krimineller. Heute haust er in einer allein stehenden Villa an der Costa del Sol und lässt sich am Swimming Pool die Sonne auf den Pelz brennen. Gal hat sich frühzeitig zur Ruhe gesetzt und seine Ehefrau DeeDee (Amanda Redman), ehemals Pornostar, ist mit ihm an die malerische Mittelmeerküste gezogen. An diesem Tag ist es besonders heiß und Gal schickt seine Haushaltshilfe Enrique (Álvaro Monje), der eben um den Pool herum die Fliesen wischt, in die Küche, um Bier zu holen. Indessen bemerkt er nicht, dass ein riesiger Felsbrocken vom oberhalb gelegenen Hang hinunter rollt. Der Brocken verfehlt den Hausherrn nur knapp und landet mitten im Pool… Als DeeDee von ihrem Bummel in den Ort zurückkehrt, findet sie die beiden um den Findling tauchend, bevor ihr Gal von seinem Schrecken und von seinem Mordsglück erzählt. Am Abend kommen Aitch (Cavan Kendall) und Jackie (Julianne White) zu Besuch. Die befreundeten Paare grillen zusammen und feiern ausgelassen bis in die Nacht. Gal und seinen Freunden fehlt es in Spanien an nichts. Und was sie am wenigsten vermissen, ist ihr tristes Heimatland und dessen Bewohner. Als die vier am nächsten Abend in einem Restaurant ihr Wohlleben weiterhin genießen wollen, haben Aitch und Jackie eine schlechte Nachricht. Der Gangster Don Logan (Ben Kingsley) sei auf dem Weg zu ihnen, denn er möchte Gary “Gal“ Dove für einen Job verpflichten…

 

“You got very nice eyes, DeeDee. Never noticed them before. They real?” Dem Autorenteam Louis Mellis und David Scinto und Regisseur Jonathan Glazer gelingt, was einem Quentin Tarantino nie gelungen ist, nämlich die Verbindung von hartem Neo-Noir-Drama mit sardonischem Witz. Sexy Beast ist durch und durch schwarzer Humor, so schwarz, wie es irgend geht, dennoch verliert der Film nie das Interesse an seinen Figuren und macht sie nicht zu Platzhaltern seiner Attitüden. Es ist jene Empathie im Skript, die Empathie für die beiden komplexen Figuren im Zentrum und für alle Nebenfiguren, die das Geheimnis des Werks ausmachen. Der Zuschauer amüsiert sich über die Motive und zahllosen Widersprüche, in welche die Protagonisten sich verstricken und die das Leben für alle Beteiligten so sichtbar erschweren. Zugleich liegt darin der Quell der Anteilnahme an ihrem Schicksal. Das gelingt natürlich auch, weil Ray Winstone und Ben Kingsley in der Umsetzung über sich hinauswachsen und ihre Rollencharaktere bis in feinste Nuancen mit Leben erfüllen. Ben Kingsley fällt hierbei der Teil zu, der aufgrund des impulsiven, skrupellosen und besessenen Don Logans auffällig im Vordergrund der Handlungsentwicklung steht. Der geborene Gangster Logan treibt die Herde genusssüchtiger Dauerurlauber wie aufgescheuchte Schafe vor sich her, peitscht ihre von Wein, Sonne und Leckereien schlaffen Gliedmaßen einem unausweichlichen Finale entgegen. Aber auch Ray Winstone und Ian McShane sind in ihren Rollen überzeugend und man wundert sich, dass dieses Trio ausgekochter Schurken nicht öfter im englischen Neo Noir Verwendung fand und die Darsteller über lange Strecken ihrer Karrieren ein Schattendasein in TV-Serien fristeten.

 

Sexy Beast-still-web3.jpg Sexy Beast-still-web2.jpg Sexy Beast-still-web1.jpg

© Universum Film GmbH

“When the Brits do neo-noir, they get to something the American neo-noirs have mostly overlooked: evil. Scuzzy, nasty, avaricious, sexually depraved evil“, räsoniert Dennis Lehane mit gehörigem Respekt im Noir City E-Mag 2/2014 über diesen Film. Meiner Ansicht nach ist es seine Ambivalenz, die bis zum Schluss weder die Rollencharaktere noch den Zuschauer zur Ruhe kommen lässt. Der hoch energetische Don Logan ist ebenso ruchlos und gewalttätig wie andererseits schafsinnig. Manche Replik, die er dem verweichlichten und antriebslosen Gal um die Ohren haut, ist schlicht wahr und hallt in Gal bis zur letzten Sekunde des Films nach. Zum anderen haben die vier Auswanderer in Spanien ihren Frieden und ihr Auskommen mit der Welt gefunden. Die Frauen lieben ihre Männer, umgekehrt ist es ebenso und allesamt genießen sie das gute Leben zwischen Restaurant und Swimming Pool, das sie bei flachem Plausch miteinander teilen. Wer diesen Frieden stört, kann von Ihnen nichts Gutes erwarten. Unter der Oberfläche des ersten Anscheins sind die vier nicht so bürgerlich, wie es dem Zuschauer vorkommen mag. Die Autoren Louis Mellis und David Scinto versuchten mit 44 Inch Chest (UK 2009), für den erneut Ian McShane und Ray Winstone verpflichtet wurden, an ihren Erfolg mit Sexy Beast anzuschließen, doch es gelang ihnen nicht. Cavan Kendall, jüngerer Bruder der bereits 1959 verstorbenen Kay Kendall (Der Vampyr von Soho, UK 1953), starb unmittelbar nach Ende des Drehs im Oktober 1999 mit nur 57 Jahren. Auch dank ihm bleibt Sexy Beast ein rundum gelungener britischer Neo Noir, den jeder Freund des Filmstils früher oder später gesehen haben sollte.

 

Sehr gute Editionen als BD (2012) und als DVD (2010) der Universum Film GmbH, München, mit dem Film ungekürzt im Originalformat, inklusive des original englischen Tons und einer deutschen Tonspur, optional deutsche Untertitel, dazu als Extras ein Hinter den Kulissen, Kurzinterviews mit Darstellern und Crew sowie den Kinotrailer. Eine Sammlung von geschnittenen Szenen (ca. 15 Minuten) gibt es nur auf der ersten deutschen DVD (2002) der Universal Pictures Germany GmbH, die ansonsten der DVD der Universum Film GmbH gleicht.

 

Neo Noir | 2000 | UK | Jonathan Glazer | Ben Kingsley | James Fox | Ray Winstone

Neuen Kommentar schreiben

Diese Sicherheitsfrage überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und verhindert automatisches Spamming.