Dana Andrews

banner_noir_film_festival-2018.jpg


Psychologische Verteidigung


Concorde Home Entertainment


Eddie Muller


Wenn es Nach wird in Paris


Film Noir Collection Koch Media GmbH


Brighton Rock


Hier klicken zur Blu-ray


banner_der_film_noir_3.jpg


 

 

BildBild
 
Geboren:       1. Januar 1909 in Covington County, Mississippi, USA
Gestorben:    17. Dezember 1992 in Los Alamitos, Kalifornien, USA
 
 
Dana Andrews, aus einem Haushalt von 13 Geschwistern kommend und ein ausgebildeter Opernsänger, arbeitete als Regalauffüller, Orangenpflücker und Schulbusfahrer, bevor er mit 30 Jahren eine Anstellung als Schauspieler in Hollywood erhielt.
 
Schnell stieg er ab 1940 bei der Twentieth Century Fox in Hauptrollen auf und spielte 1944 den Det. Lt. Mark McPherson in Otto Premingers Film Noir Laura. Wie Glenn Ford mit Rita Hayworth trat Dana Andrews fünf Male mit Gene Tierney gemeinsam in Filmen auf. Doch ab Mitte der Fünfziger sorgte sein Alkoholismus für den ebenso kontinuierlichen Abstieg, so dass der charismatische Darsteller schon in den Sechzigern nahezu vergessen war.
 
Dana Andrews: The Face Of Noir betitelte James McCay seine 2010 bei McFarland & Co. erschienene Biografie des Schauspielers, der zwar nur in 7 Filmen der klassischen Ära des Film Noirs (von 1940 bis 1985 hatte er 103 Rollen in Film und Fernsehen) zu sehen ist, darin aber einen für alle Zeiten bleibenden Eindruck hinterließ.
 
 
Dana Andrews über seinen Alkoholismus: “I went through all the psychiatry thing, trying to find out why I drank. I finally ended up with the president of the American Psychiatry Association in Hartford telling me, 'I'm damned if I know why you drink.'”
 
 
 
Film Noir
 
Auf des Schicksals Schneide