Ehe mit dem Satan / Maskierte Herzen

banner_noir_film_festival-2018.jpg


Psychologische Verteidigung


Concorde Home Entertainment


Eddie Muller


Wenn es Nach wird in Paris


Film Noir Collection Koch Media GmbH


Brighton Rock


Hier klicken zur Blu-ray


banner_der_film_noir_3.jpg


Bewertung
****
Originaltitel
Sudden Fear
Kategorie
Film Noir
Land
USA
Erscheinungsjahr
1952
Darsteller

Joan Crawford, Jack Palance, Gloria Grahame, Bruce Bennett, Virginia Huston

Regie
David Miller
Farbe
s/w
Laufzeit
106 min
Bildformat
Vollbild
 

 

Bild Image Bild Bild
 
Myra Hudson (Joan Crawford) ist eine erfolgreiche Bühnenautorin und bringt eben am Broadway ein neues Stück heraus. Weil ihr der Darsteller Lester Blaine (Jack Palance) in der Hauptrolle nicht zusagt, lässt sie ihn ersetzen. Auf der Zugreise nach San Francisco, wo die wohlhabende Autorin wohnt, begegnen sich beide erneut – nur scheinbar zufällig, denn Blaine hat die Begegnung arrangiert. Auf den zweiten Blick erweist er sich als Gentleman und Charmeur, dem Myra wider Willen erliegt. Doch der ehrgeizige Schauspieler und seine heimliche Freundin Irene Neves (Gloria Grahame) schmieden finstere Pläne. Als ihr künftiger Ehemann will Lester Blaine sich an Myra Hudson für die einstige Schmach rächen und sie beerben…
 
"I was just wondering what I'd done to deserve you." Um das Rachemotiv in einem zuletzt geradlinigen Thriller voll auszuspielen, bemüht der Film eine etwas konstruierte Vorgeschichte. Wie die reife und reiche Autorin auf einer Zugreise nach San Francisco dem jüngeren Hochstapler verfällt, den sie vorher gefeuert hat, erscheint nur teilweise glaubwürdig. Dass die Umsetzzuung solcher Prämisse dennoch großteils gelingt, ist dem exquisiten Spiel der Hauptdarsteller Joan Crawford und Jack Palance zu verdanken, die in den frühen Fünfzigern beide zur ersten Liga zählten. Ist die Story erst aufs Gleis gesetzt, ist sie nicht mehr zu stoppen. Die Hochspannung erinnert durchaus an die Meisterklasse in Filmen Alfred Hitchcocks oder Henri-George Clouzots.. Brillante Kameraarbeit von Charles B. Lang, der u.a. auch Billy Wilders Reporter des Satans (USA 1951) und Fritz Langs Heißes Eisen (USA 1953) inszenierte und dazu die Musik von Elmer Bernstein geben dem Film auch auf diesen Ebenen seiner Form eine hohes Maß an Qualität.
 
 Ehe mit dem Satan-still-web2.jpg Ehe mit dem Satan-still-web3.jpg  Ehe mit dem Satan-still-web1.jpg
 
"Sudden Fear based on a novel by Edna Sherry, brought Crawford her third and final Oscar nomination for Best Actress," erinnert uns Guy Savage in seiner exquisiten Besprechung für Film Noir of The Week. Warum ist dieser gerade für die McCarthy-Ära so bemerkenswert zupackende - allemal nicht ansatzweise politisch motivierte - Film Noir dennoch vergessen? Weil er nicht von einem Studio wie Warner Bros. sondern von einer kleinen, unabhängigen Produktionsfirma erstellt und obgleich er im Vertrieb von RKO Radio Pictures ins Kino gebracht wurde?  Es gibt bis heute keine im Rahmen einer Programmpflege restaurierte Version auf BD oder DVD, einzig von Billiganbietern lancierte DVDs, die von VHS-Kopien gezogen wurden und eine schlechte Bildqualität liefern. Ehe mit dem Satan / Maskierte Herzen ist ein Beispiel für jene Filme, die der Public Domain angehören und an deren kommerzieller Verwertung kaum noch jemand Interesse hat. Die Qualität des Werks selbst  hat nichts damit zu tun, wie der vorliegende Fall beweist. Ehe mit dem Satan / Maskierte Herzen ist Joan Crawfords definitiv letzter Film Noir und zugleich einer ihrer besten überhaupt.
 
Die deutsche Edition der Classic Movie Collection (2005) unterm TV-Titel Eiskalte Rache - neben der US-DVD auf Kino Video (2000) nahezu die einzige - bringt leider kein gutes Bild, dafür ist sie ungekürzt im Originalformat und beinhaltet wahlweise original englischen Ton und eine deutsche Tonspur. Teuer ist sie zumindest nicht.
 

Film Noir | 1952 | USA | David Miller | Charles B. Lang | Bruce Bennett | Jack Palance | Taylor Holmes | Gloria Grahame | Joan Crawford | Virginia Huston

Submitted by Gast (nicht überprüft) on 17. Dezember 2014 - 14:21

Permanenter Link

Dieser Film wurde bereits 1965 im ZDF gezeigt - unter dem Titel "Ehe mit dem Satan". Die Neuveröffentlichung ist leider auch neusynchronisiert.

Neuen Kommentar schreiben

Diese Sicherheitsfrage überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und verhindert automatisches Spamming.