Gloria Grahame

banner_noir_film_festival-2018.jpg


Psychologische Verteidigung


Concorde Home Entertainment


Eddie Muller


Wenn es Nach wird in Paris


Film Noir Collection Koch Media GmbH


Brighton Rock


Hier klicken zur Blu-ray


banner_der_film_noir_3.jpg


 

 

BildBild
 
Geboren:       28. November 1923 in Los Angeles, Kalifornien, USA
Gestorben:    5. Oktober 1981 in New York, USA
 
 
Sie war eine Ikone des Film Noirs und spielte schließlich in einem Dutzend Filmen, die der Stilrichtung zugeordnet werden können. Nach ihrem Auftritt in Edward Dmytryks Kreuzverhör (USA 1947) war es ihre Rolle an der Seite Humphrey Bogarts in Ein einsamer Ort (USA 1950), dem großen Film Noir ihres damaligen Ehemanns Nicholas Ray, die ihr schließlich weitere Hauptrollen bescherte.
 
Gloria Grahame sah nicht nur eigenwillig aus, keine typische Hollywoodschönheit von der Stange, sie wirkte auch so. Der Akzent des Geheimnisvollen und ihre hohe Schauspielkunst lassen ihre Auftritte noch heute als Besonderheit nachklingen.
 
1959 trat sie mit Robert Ryan in Wenig Chancen für morgen von Robert Wise auf, dem Schlusspunkt hinter der klassischen Ära des Film Noirs. Gloria Grahame, die später v.a. Theater und im Fernsehen spielte, starb mit nur 57 Jahren an Krebs.
 
 
Gloria Grahame über die Traumfabrik: “I don't think I ever understood Hollywood.”
 
 
Film Noir
 
Chandler