Zum Verbrecher verurteilt

banner_noir_film_festival-2018.jpg


Psychologische Verteidigung


Concorde Home Entertainment


Eddie Muller


Wenn es Nach wird in Paris


Film Noir Collection Koch Media GmbH


Brighton Rock


Hier klicken zur Blu-ray


banner_der_film_noir_3.jpg


Bewertung
***
Originaltitel
They Made Me A Criminal
Kategorie
Pre Noir
Land
USA
Erscheinungsjahr
1939
Darsteller

John Garfield, Gloria Dickson, Claude Rains, The Dead End Kids, Ann Sheridan

Regie
Busby Berkeley
Farbe
s/w
Laufzeit
92 min
Bildformat
Vollbild
 

 

Bild Zum Verbrecher verurteilt-Poster-web4.jpg Bild
© Warner Bros.
 
Profiboxer Johnnie Bradfield (John Garfield), ein ebenso einfacher wie lebenslustiger Kerl, wird Weltmeister im Leichtgewicht. Zuhause feiert er mit seiner Freundin Goldie West (Ann Sheridan) und seinem Vertrauten Doc Ward (Robert Gleckler), als es klingelt und Freunde Goldies hinzu kommen. Johnnie betrinkt sich und lässt im Affekt einige Bemerkungen fallen, die der Journalist Charles McGee (John Ridgely) für seine Zeitung nutzen will. Johnnie gerät in einen Streit, doch beim Versuch McGee zu schlagen stürzt er und bleibt besinnungslos liegen. Als just niemand im Raum ist, haut Doc Ward McGee eine Flasche auf den Hinterkopf, worauf der Mann unerwartet stirbt. Doc Ward und Goldie, die glaubt, ihr Johnnie habe den Journalisten umgebracht, bringen den Boxer nach Hause ins Bett. Hals über Kopf fliehen sie in die Nacht und werden von der Polizei verfolgt, bis Doc eine Kurve nicht kriegt, und der Wagen in einem fürchterlichen Unfall in Flammen aufgeht. Weil Doc Johnnys Uhr am Handgelenk trug, denkt die Polizei, dass Bradfield tot sei. Lediglich Detective Monty Phelan (Claude Rains) hegt aufgrund einiger Indizien den Verdacht, dass jener durchaus noch lebt…
 
Reihenweise erstklassige Schauspieler, der grandiose Kameramann James Wong Howe und reichlich Gewürz in der Geschichte als solcher! Dennoch ist das kein bemerkenswerter Film, schon gar kein guter. Es liegt vor allem am Drehbuch, teils auch an dessen Umsetzung. Die Rollencharaktere sind in sich derart widersprüchlich, dass mehrere Handlungen von Johnnie und Peggy (Gloria Dickson) schlicht unglaubwürdig wirken. Erst ist Bradfield der maßlos selbstbewusste Champion, dann lässt er sich von seinem korrupten Anwalt mit 250 US-Dollar abspeisen, obwohl ihm 10.000 zustünden. Die Szene, da er sich von Malvin (Robert Strange) wie unter Hypnose beschwatzen lässt, ist absurd. Peggy verweist Johnnie des Hauses, um sofort nach der Nachricht, dass er die Jungs (The Dead End Kids) zwar gerettet aber auch angestiftet habe, in einem Wassertank zu baden, in Liebe zu ihm zu entbrennen. Antiquiert und klischeehaft wirkt auch eine Sequenz, darin die Dead End Kids beim Poker einen Sohn aus reichem Haus bis aufs Hemd ausnehmen: Humor von der Stange!
 
Bild Bild Bild
© Warner Bros.
 
Zum Verbrecher verurteilt war ein Remake des Films The Life of Jimmy Dolan (1933) mit Douglas Fairbanks jr. (Der öffentliche Feind, 1931). Obwohl Ann Sheridan als Goldie West nach 13 Minuten und 50 Sekunden in den Flammen des Autounfalls vergeht, erschien sie auf vielen Plakaten mit ihrem Namen und Konterfei. Die wirkliche Hauptdarstellerin Gloria Dickson hatte bereits 1937 mit Claude Rains in Mervyn LeRoys Kriminaldrama They Won’t Forget gespielt. Dessen Drehbuchautor Robert Rossen wurde 1947 Regisseur des Film Noirs Jagd nach Millionen, darin John Garfield erneut einen Profiboxer spielte und der Filmgeschichte schrieb. Garfield und Sheridan traten 1940 gemeinsam in Castle On The Hudson wieder vor die Kamera, der gleichsam dem Film Noir stilistisch vorausging. Einflüsse zeigt Zum Verbrecher verurteilt auch mit Blick auf den Film Noir Umleitung (1945), dessen Protagonist ebenso mit nichts als Löchern in den Hosentaschen quer durch die USA reisen muss. Das Finale ist einerseits moralisch ambivalent, andererseits auch konventionell und vor allem unglaubwürdig.
 
Der Film ist in der Public Domain, doch die DVD-Edition von Wild Side Films, Frankreich, bietet eine topp restaurierte Fassung, bildtechnisch 1A und im Originalformat, ungekürzt und mit englischem Originalton. Störend ist nur, dass die französischen Untertitel sich nicht ausblenden lassen.
 

Pre Noir | 1939 | USA | Busby Berkeley | James Wong Howe | Billy Halop | Claude Rains | John Garfield | The Dead End Kids | Ward Bond | Ann Sheridan | Gloria Dickson

Neuen Kommentar schreiben

Diese Sicherheitsfrage überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und verhindert automatisches Spamming.