Impact

banner_noir_film_festival-2018.jpg


Psychologische Verteidigung


Concorde Home Entertainment


Eddie Muller


Wenn es Nach wird in Paris


Film Noir Collection Koch Media GmbH


Brighton Rock


Hier klicken zur Blu-ray


banner_der_film_noir_3.jpg


Bewertung
****
Originaltitel
Impact
Kategorie
Film Noir
Land
USA
Erscheinungsjahr
1949
Darsteller

Brian Donlevy, Ella Raines, Helen Walker, Charles Coburn, Anna May Wong

Regie
Arthur Lubin
Farbe
s/w
Laufzeit
111 min
Bildformat
Vollbild
 

   

BildBildBild
 
Walter Williams (Brian Donlevy) ist der erfolgreiche Manager eines großen Automobilkonzerns namens Universal Motors in San Francisco. Er ist glücklich verheiratet mit Irene (Helen Walker), einer allerdings launischen und verwöhnten Frau. Als er zu einer Geschäftsreise nach Denver muss, soll Irene ihn dorthin begleiten. Er verabredet sich mit ihr in Sausalito, wo er noch einen Termin hat, um von dort aus weiter zu fahren. Doch Irene erscheint nicht und während des folgenden Telefonats bittet sie Walter, ihren Cousin Jim (Tony Barrett), der auch von Sausalito nach Denver muss, an ihrer statt mitzunehmen. Walter ist etwas überrascht, zumal er den Verwandten seiner Frau gar nicht kennt, folgt Irenes Wünschen jedoch. Als die beiden Männer eine Reifenpanne haben und gemeinsam den Schaden reparieren, schlägt Jim seinen Fahrer mit einem Schraubenschlüssel hinterrücks nieder und wirft ihn eine steile Böschung hinab. In diesem Augenblick kommt ein Möbelwagen des Weges und Jim gerät in Panik...
 
Was sich bis hierhin wie ein stereotyper Kriminalfilm liest, entwickelt in seinem Verlauf zunehmend Themen und Stil eines Film Noirs. Walter Williams wird durch ein für ihn unvorhersehbares Ereignis seiner bürgerlichen Existenz beraubt – und ist dazu verurteilt weiterzuleben. Eine Femme fatale, eine bösartig wider ihn gerichtete Kette von Ereignissen und der Verlust seiner Identität, was dem Erwachen aus einem Traum in die harsch einbrechende Wirklichkeit gleicht – Walter Williams Schicksal wendet sich von einem Augenblick zum nächsten. Letzteres meint es nicht gut mit ihm. Für die Wirklichkeit klebt plötzlich Blut und Schuld an seinen Händen. Und nicht mal Williams selbst weiß genau zu sagen, wie es dorthin gelangte. Wer aber seine weiße Weste nicht ausweisen kann, ist für die Welt, aus der Walter Williams wortwörtlich herauspurzelte, eindeutig schuldig und für immer zu verbannen.
 
BildBildBild
 
Eine klassische Darstellerriege des Film Noirs der Vierziger bringt Ella Raines, Brian Donlevy, Helen Walker und Charles Coburn zusammen. Dazu kommen Drehbuchautor Jay Dratler (Laura, 1944), Kameramann Ernest Lazslo (Opfer der Unterwelt, 1950) und Arthur Lubin, der seit 1934 in Hollywood auf dem Regiestuhl saß. Impact ist kein Meisterwerk und doch ein konsequent dem Film Noir verpflichteter B-Film, darin vor allem die Großstadt im Kontrast zum kleinstädtischen Idyll eine stilistisch gut eingefangene Rolle spielt. Sind die Charaktere ähnlich wie in Opfer der Unterwelt (1950) oder Der vierte Mann (1952) auch nicht voll ausgereift, entwickeln Donlevy und Raines allemal eine glaubwürdige Chemie. Ein solides Skript mit spitzen Dialogen und eine lückenlos spannende Dramaturgie runden einen erwähnenswerten Film Noir der kurzlebigen Cardinal Pictures. Das Ende ist typisch für die herauf dämmernde McCarthy-Ära und sicher ein Schwachpunkt.
 
Impact gehört zur Public Domain und kursiert wie andere Film Noirs in Kopien von meist mittelprächtiger bis minderer Qualität. Empfohlen sei an dieser Stelle die Edition von Image, die ein solides Bild im Originalformat, eine ungekürzte Spielzeit von 111 Minuten und den original englischen Ton bietet.
 

Film Noir | 1949 | USA | Arthur Lubin | Ernest Laszlo | Brian Donlevy | Robert Warwick | Ella Raines | Helen Walker

Neuen Kommentar schreiben

Durch Absenden dieses Formulars akzeptieren Sie die Mollom Privatsphärenrichtlinie.