Gefahr in Frisco / Markt der Diebe

banner_noir_film_festival-2018.jpg


Psychologische Verteidigung


Concorde Home Entertainment


Eddie Muller


Wenn es Nach wird in Paris


Film Noir Collection Koch Media GmbH


Brighton Rock


Hier klicken zur Blu-ray


banner_der_film_noir_3.jpg


Bewertung
****
Originaltitel
Thieves’ Highway
Kategorie
Film Noir
Land
USA
Erscheinungsjahr
1949
Darsteller

Richard Conte, Valentina Cortese, Lee J. Cobb, Millard Mitchell, Barbara Lawrence

Regie
Jules Dassin
Farbe
s/w
Laufzeit
90 min
Bildformat
Vollbild
 

 

ImageBildBild
© Twentieth Century Fox Film Corporation
 
Bei Rückkehr in die Heimat erlebt der griechischstämmige Kriegsheimkehrer Nick Garcos (Richard Conte) eine böse Überraschung. Sein Vater (Morris Carnovsky), frei schaffender Lieferant für den Gemüsegroßhandel, sitzt im Rollstuhl, nachdem er bei einem dubiosen Autounfall beide Beine verlor. Es stellt sich raus, dass der skrupellose Großhändler Mike Figlia (Lee J. Cobb) dahinter stecken könnte, und Nick beschließt, seinen Vater zu rächen. Er investiert sein Erspartes in einen LKW und liefert mit seinem Partner Ed Prentiss (Millard Mitchell) eine Fuhre Äpfel an den Großhandel in San Francisco. Als Nick nach einer langen Nachtfahrt dort eintrifft, will Mike Figlia, für den die Äpfel ein lukratives Geschäft wären, Nick in bewährter Manier betrügen. Er besticht die Hure Rica (Valentina Cortese), sich des erschöpften Fahrers anzunehmen, damit er die Äpfel in aller Ruhe zu einem hohen Preis verkaufen kann. Als sich die hartgesottene Rica wider Erwarten in Nick verliebt, klärt sie ihn über den Betrug auf. Nick beschließt, mit Figlia abzurechnen. Der lässt sich sein Geld aber nicht so einfach abnehmen, wie sich Nick das vorgestellt hat…
 
Richard Conte und Lee J. Cobb, dazu Regisseur Jules Dassin: Beste Voraussetzungen für einen Film Noir. Tatsächlich ist Gefahr in Frisco / Markt der Diebe ein exquisit besetztes Sozialdrama, das in seinen deutlich zeitkritischen Akzenten der Ära seiner Entstehung um eine satte Nasenlänge voraus ist. Zugleich wurde es der letzte Film, den Jules Dassin in den USA drehen konnte, da ihm die heraufdämmernde McCarthy-Ära als einen der ersten Filmschaffenden Hollywoods auf ihre schwarze Liste setzte. Seinen vierten und letzten Film für 2oth Century Fox - der Film Noir Die Ratte von Soho mit Richard Widmark entstand 1950 in London - durfte er nicht mehr selbst schneiden. Er emigrierte nach Paris, wo er 1955, nahezu völlig verarmt, mit dem grandiosen Rififi zu Weltruhm gelangte.
 
BildBildBild
© Twentieth Century Fox Film Corporation
 
Richard Conte und Lee J. Cobb erweisen sich in Gefahr in Frisco / Markt der Diebe als brillante Besetzung. Zudem gelingt es Jules Dassin, den Film Noir, dem das Werk eindeutig zuzurechnen ist, aus dem Fahrwasser einiger Klischees zu manövrieren. Die Hure Rica tritt nur eingangs (dafür gekonnt) als eine Femme Fatale in Erscheinung. Später enttarnt sie sich selbst als ein an diesem Rollenbild zerbrochener Charakter und erweist sich als weit komplexer und verwundbarer. Überhaupt ist Valentina Cortese, eine italienische Schauspielerin, die Überraschung des Films. Dessen eher versöhnliches Ende erscheint demgegenüber als Zugeständnis an den Production Code und ans Publikum.
 
In der Reihe Große Film-Klassiker erschienen 2005 alle Titel in einer vorzüglichen Edition mit Pappschuber, Postkarte des Filmplakats und 4seitigem Booklet. Der Inhalt entspricht der Form: erstklassige Bildqualität, Originalformat, drei Tonspuren und jede Menge Untertitel.
 

Film Noir | 1949 | USA | Jules Dassin | Howland Chamberlain | Joseph Pevney | Lee J. Cobb | Millard Mitchell | Morris Carnovsky | Percy Helton | Richard Conte | Valentina Cortese

Neuen Kommentar schreiben

Durch Absenden dieses Formulars akzeptieren Sie die Mollom Privatsphärenrichtlinie.