Trevor Howard

banner_noir_film_festival-2018.jpg


Psychologische Verteidigung


Concorde Home Entertainment


Eddie Muller


Wenn es Nach wird in Paris


Film Noir Collection Koch Media GmbH


Brighton Rock


Hier klicken zur Blu-ray


banner_der_film_noir_3.jpg


 

 

BildBild
 
Geboren:     29. September 1913 in Cliftonville, Kent, England
Gestorben:    7. Januar 1988 in Bushey, Hertfordshire, England


Wie Geoffrey Keen besuchte er die Londoner Royal Academy of Dramatic Art und ebenso wie jener war Trevor Howard ein Theaterschauspieler, bevor er mit knapp über 30 Jahren zu Auftritten in Filmen kam.

Nach seinem Erfolg mit David Leans Begegnung (UK 1945) übernahm er 1947 die Hauptrolle in Alberto Cavalcantis Sträfling 3312, neben John Boultings Brighton Rock (UK 1947) einer der besten englischen Film Noirs seiner Zeit. Das Jahr 1949 sah ihn mit Orson Welles und Joseph Cotten in Carol Reeds Der dritte Mann,  in einem Welterfolg.

Bereits 1950 war Trevor Howard erneut in einem Werk zu sehen, das zu den Film-Noir-Werken der klassischen Periode in England zu rechnen ist – in Ralph Thomas’ Auf falscher Spur mit Jean Simmons als Partnerin.

Der 1988 verstorbene und in vielen Rollen versierte, oft distinguiert erscheinende Gentleman Trevor Howard hatte auch eine andere Seite. So berichtete Sarah Miles über Dreharbeiten mit ihm: “You could tell immediately if Trevor was on dope or alcohol. He was so divinely easy and joyful on marijuana and so cantankerous on drink.”


Trevor Howard über Sir Carol Reed: “Carol doesn't only make films, he lives, breathes, eats and drinks them.”