Lino Ventura

banner_noir_film_festival-2018.jpg


Psychologische Verteidigung


Concorde Home Entertainment


Eddie Muller


Wenn es Nach wird in Paris


Film Noir Collection Koch Media GmbH


Brighton Rock


Hier klicken zur Blu-ray


banner_der_film_noir_3.jpg


 

 

BildBild
 
Geboren:       14. Juli 1919, Parma, Italien
Gestorben:    22. Oktober 1987, Saint-Cloud, Frankreich
 
 
Lino Ventura kam als Angiolino Giuseppe Pasquale Ventura in Parma, Italien, zur Welt und zog im Alter von 10 Jahren mit seinen Eltern nach Frankreich. 1950 Europameister im Ringen hatte er ohne jegliche Schauspielausbildung sein Debüt an der Seite von Jean Gabin und Jeanne Moreau in Jacques Beckers französischem Film Noir Wenn es Nacht wird in Paris (FRA/ITA 1954).
 
Lino Ventura trat bis in die Sechziger in nur wenigen, dafür signifikanten Film Noirs auf - unter Louis Malle, Claude Sautet und Jean Pierre Melville. Frühzeitig wurde er zu einem der populärsten Charakterdarsteller seiner Wahlheimat. International genoss er von Kollegen wie Jack Nicholson oder Richard Burton hohe Wertschätzung.  
 
Im Filmgeschäft galt der Freund von Jean Gabin und Alain Delon wie viele seiner Rollencharaktere als eigenwillig und einzelgängerisch. Lino Ventura lebte zurückgezogen mit seiner Familie. Aufgrund der Behinderung eines seiner vier Kinder nach einer Gelbsucht rief er 1966 mit seiner Frau eine Stiftung für die Förderung von Behindertenheimen ins Leben.
 
Als er 1987 mit 68 Jahren an einem Herzinfarkt starb, war er in Frankreich eine Legende.
 
 
 
Film Noir
 
Die Nacht bricht an
Der Kommissar und sein Lockvogel