Neuen Kommentar schreiben

banner_noir_film_festival-2018.jpg


Psychologische Verteidigung


Concorde Home Entertainment


Eddie Muller


Wenn es Nach wird in Paris


Film Noir Collection Koch Media GmbH


Brighton Rock


Hier klicken zur Blu-ray


banner_der_film_noir_3.jpg


Submitted by Gast (nicht überprüft) on 6. August 2013 - 12:19

Permanenter Link

Vergleiche zwischen Jim Jarmusch und Quentin Tarantino werden immer hinken. Eher kann man Parallelen zu Abel Ferrara ziehen: Beide wurden Anfang der 5oer Jahre geboren, beide begannen Mitte/Ende der 70er Jahre als Low-Budget-Amateurfilmer in den Straßen von New York.

Außerdem standen beide der New Yorker Punk-Szene nahe und waren Dauergäste in Kult-Kaschemmen wie dem legendären CBGB's in der Lower East Side. Hausbands wie 'Suicide' und 'Television' gehörten zu den erklärten Favoriten von Ferrara und Jarmusch. Jarmuschs Erstling 'Permanent Vacation' (1980) fängt die damalige Subkultur in der Bowery gut ein, ebenso wie zuvor Ferraras Horrorstreifen 'Driller Killer' (1976) und der im gleichen Jahr erschienene Dokumentarfilm 'Blank Generation' von Amos Poe and Ivan Kral, der ebenfalls zum Pflichtprogramm gehört und mittlerweile auf DVD erhältlich ist:

http://www.theblankgeneration.com/about2013.html

Barolojoe

Durch Absenden dieses Formulars akzeptieren Sie die Mollom Privatsphärenrichtlinie.